Brückenbauer können 2013 sehr oft den Koffer packen. Geschickte Urlaubsplaner machen aus 28 Urlaubstatgen gleich 59 freie Tage. Foto JH Touristikdepesche

2013 ist das perfekte Jahr für viele Arbeitnehmer: Alle Feiertage fallen im nächsten Jahr in die Zeit zwischen Montag und Freitag. Wer seine Urlaubstage geschickt plant, der kann seine freien Tage verdoppeln und einige lang geplante Kurztrips in die Tat umsetzen. Das weltweit meistbesuchte Hotelbuchungsportal Hotels.com gibt Arbeitnehmern Tipps, wie sie die meisten freien Tage mit möglichst wenig Urlaub rausschlagen.  Aus 28 Urlaubstagen werden so 59 freie Tage.

Januar: Mit drei Tagen Urlaub sechs Tage lang Wellness pur zum Start ins neue Jahr

Neujahr liegt an einem Dienstag. Wer sich drei weitere Urlaubstage frei nimmt, kommt also erst am 7. Januar zurück ins Büro. Nach den wilden Weihnachts- und Silvesterfeiern können bei einem Wellnesstrip gleich sechs Tage am Stück die Batterien wieder aufgeladen werden. Im Wörishofer Parkhotel Residence gibt es dafür individuelle Detox-Behandlungen. Ein Doppelzimmer in dem 1.500qm großen Erholungstempel kostet vom 1. bis 6. Januar ab 1.780 Euro.

Ostern: 16 Tage Skifahren mit Frühlingsgefühlen für nur acht Urlaubstage

Karfreitag fällt auf den 29. März, Ostermontag auf den 1. April. Wer sich acht Tage Urlaub nimmt, bekommt ganze 16 freie Tage. Da Ostern dieses Mal früh im Jahr stattfindet, sind die Osterferien ideal, um die Skisaison noch bei besten Schneeverhältnissen ausklingen zu lassen und die erste Frühlingssonne zu genießen. Das ist zum Beispiel im Österreichischen Kaprun und im benachbarten Zell am See möglich – mit Schneegarantie. Ein Doppelzimmer im zentral gelegenen Steigenberger Alpenhotel für die 16 Tage zwischen 23. März und 7. April gibt es für 2.151 Euro.

Mai: Zwölf Tage Erleuchtung im Kirchen-Hotel zu Christi Himmelfahrt

Der Mai ist der Traum aller Brückenbauer. Es geht los am 1. Mai, der auf einen Mittwoch fällt. Wer sich vier Tage Urlaub nimmt, bekommt neun freie Tage. Noch besser sind die Tage um Christi Himmelfahrt: Der 9. Mai, ein Donnerstag, ist der Start für 12 freie Tage am Stück. Wer für den folgenden Freitag und die Woche darauf Urlaub beantragt, der kann dank Pfingst-Feiertagen bis inklusive Montag, den 20. Mai, die Beine hochlegen. Wer dennoch nicht auf göttliche Erleuchtung verzichten möchte, der checkt im Kruisherenhotel im niederländischen Maastricht ein: Eine alte Kirche wurde zum 4-Sterne-Hotel umgebaut, Frühstück gibt’s im alten Kirchenschiff. Ein Doppelzimmer vom 9. bis 20. Mai gibt es ab 346 Euro – ein reines Gewissen inklusive.

Oktober: Vier Tage lang die Deutschen Einheit feiern

Der Tag der Deutschen Einheit ist ein freudiges Ereignis. Für Brückenbauer sogar noch etwas mehr, denn der 3. Oktober fällt auf einen Donnerstag. Mit einem Tag Urlaub gibt es gleich vier freie Tage am Stück. Zeit genug, um in Berlin das alljährliche Fest am Brandenburger Tor mitzuerleben. Wer im Rocco Forte Hotel de Rome absteigt, erlebt nicht nur 5-Sterne-Luxus, sondern auch einen Teil deutsche Geschichte. Während der Teilung lagerten im jetzigen Wellnessbereich die Goldreserven der DDR. Ein Doppelzimmer gibt es vom 3. bis 6. Oktober für 825 Euro.

Oktober: Zum Reformationstag vier Tage auf Luthers Spuren

Nicht alle, aber immerhin alle aus Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen müssen am Donnerstag, den 31. Oktober nicht ins Büro. Am 1. November dürfen wegen Allerheiligen die Einwohner Baden-Württembergs, Bayerns, NRWs, aus Rheinland-Pfalz sowie aus dem Saarland zuhause bleiben. Ein verlängertes Wochenende ist also mit höchstens einem Urlaubstag drin. Da bietet sich ein Abstecher nach Lutherstadt Wittenberg an. Hier hat Martin Luther seine 95 Thesen an das Kirchtor genagelt und erst dafür gesorgt, dass der Reformationstag ein Feiertag ist. Eine Nacht im Doppelzimmer im Luther-Hotel Wittenberg kostet ab 56 Euro.

Dezember: Zwölf Tage lang weg vom Familienstress

Wer trotz aller Brückentage noch ein paar Urlaubstage bis zum Jahresende gehamstert hat, kann es sich über Weihnachten richtig gut gehen lassen. Der 25. sowie der 26. Dezember fallen auf Mittwoch bzw. Donnerstag. Das heißt: Wer sich am 23., 27. und 30. Dezember frei nimmt, bekommt zwölf arbeitsfreie Tage. Manch einer benötigt einen zusätzlichen Urlaubstag für den 24. und 31. Dezember. Und wer an Weihnachten keine Lust mehr auf die große Familienfeier hat, flüchtet mit der oder dem Liebsten einfach ins romantische Hotel Schloss Ralswiek auf Rügen.

Informationen unter www.Hotels.com

Tipp von Reisebüros: Unsere Hotelbuchungsapp durchsucht die Verfügbarkeit und Preise von allen Top-Reise-Webseiten auf der ganzen Welt, einschließlich Booking.com, Expedia, Hotels.com, Agoda, Venere, LateRooms und viele mehr . In einer schnellen und einfachen Suche zeigen wir Ihnen nur die Informationen, die Sie wissen wollen und müssen. Sie finden genau das, wonach Sie suchen und können sicher sein, das Beste aus Ihrer Buchung herauszuholen. Probieren Sie es aus!

weitere Meldungen