Nur wenige Stunden am Tag ist die Insel zu erreichen. Foto: Open2Europe
Nur wenige Stunden am Tag ist die Insel zu erreichen. Foto: Open2Europe

Lärm ist das Umweltgift Nummer eins, verursacht Stress und ist für eine Reihe von Herzinfarkten verantwortlich, sagt das Umweltbundesamt. Jetzt muss ein Ort der Stille her, am besten eine einsame Insel – Wasser und Weite! Beides findet man auf der Île Madame, der kleinsten der französischen Atlantikinseln.

Diese winzige Oase mitten im Ozean ist nur wenige Stunden am Tag über den „Passe aux Bœufs“ zu erreichen, einem natürlichen Weg aus Sand und Kies. Dann erwartet einen eine Welt für sich: Natur pur, reinste Luft, absolute Ruhe. Meditation für Augen und Ohren. Das Eiland wird nur von Austernzüchtern, Anglern, Muschelsuchern und Besitzern von Fischgründen genutzt.

Eine Muschelfarm bietet Führungen an, bei denen Besucher in die Austernzucht eingeweiht werden und zudem lernen, wie die feine “Fleur de sel” gewonnen wird. Köstliche Meeresfrüchte serviert die Ferme Auberge Marine, übernachten kann man in einer der kleinen Herbergen oder auf einem Naturcampingplatz.

Ansonsten gibt es nichts zu tun als im Süden der Insel an einem wunderschönen Sandstrand mit Blick auf Fischernetze, Ozean und einen traumhaften Sonnenuntergang Madames ganzen Charme zu genießen – Erholung garantiert.

Und wer meint, genug Ruhe getankt zu haben: Die Nachbarinseln Ré, Oléron und Aix sowie die lebhafte Hafenstadt La Rochelle sind nicht weit.

Infos: http://www.atlantikkueste-frankreich.de/

Tipp von Reisebüros: Unsere Hotelbuchungsapp durchsucht die Verfügbarkeit und Preise von allen Top-Reise-Webseiten auf der ganzen Welt, einschließlich Booking.com, Expedia, Hotels.com, Agoda, Venere, LateRooms und viele mehr . In einer schnellen und einfachen Suche zeigen wir Ihnen nur die Informationen, die Sie wissen wollen und müssen. Sie finden genau das, wonach Sie suchen und können sicher sein, das Beste aus Ihrer Buchung herauszuholen. Probieren Sie es aus!

weitere Meldungen