Traumhaft gelegen. Foto: Hotel Barbaros Bay Bodrum
Traumhaft gelegen. Foto: Hotel Barbaros Bay Bodrum

Bodrum, die kleine Hafenstadt auf der gleichnamigen Halbinsel an der Türkischen Ägäis hat sich in den letzten Jahren zu einem Hot Spot entwickelt, der mit St. Tropez und Ibiza in einem Zug genannt wird. Dank diversen Direktflügen von München, Frankfurt oder Hannover aus, erreicht man Bodrum von Deutschland aus in weniger als drei Stunden. Die schönste Bucht der Halbinsel, die Gökova-Bucht, ist der Standort des Luxushotels Kempinski Barbaros Bay. Hier kann man vom „Luxus der Einsamkeit“ sprechen, während das pulsierende Leben Bodrums nur 20 Autominuten oder einen kurzen Bootstrip entfernt ist. Das Hotel wurde direkt auf die Klippen oberhalb der Bucht gebaut – ganz in weiß, so wie es für Bodrum charakteristisch ist. Alle Zimmer verfügen über eine private Terrasse oder Balkon. Ein ganz besonderer Platz bietet sich den Gästen auf dem Sublime Sundeck, einer Terrasse, die auf das Meer hinausgebaut und über einen Steg zu Fuß erreichbar ist. Ein besonderes Highlight des Kempinski Barbaros Bay ist das großzügige Spa: Auf insgesamt 5.500 Quadratmeter verteilen sich 14 Behandlungszimmer, eine Spa-Suite, zwei traditionelle türkische Bäder (Hammam), Sauna und Dampfbäder, ein WATSU Pool für Wassertherapien, ein Indoorpool, ein  Whirlpool, ein Farbtherapieraum sowie ein Fitnessraum mit modernsten Trainingsgeräten. Massagen und Therapien werden auf die persönlichen Bedürfnisse der Gäste abgestimmt. Weitere Informationen hier: www.kempinski.com/de/bodrum/hotel-barbaros-bay/uebersicht/

Durch Bodrum in den Sandalen Alexanders des Großen

„Halicarnassus, so hieß Bodrum in der Antike, ist überall in der Welt bekannt für sein traditionelles Kunsthandwerk und die regional angefertigten Produkte. Im Herbst 334 v. Chr ist es Alexander dem Großen auf seinem Weg nach Persien endlich gelungen, die begehrte Stadt einzunehmen“, erklärt Ahmet Ercan, Chef Concierge im Kempinski Hotel Barbaros Bay Bodrum. „Noch heute werden Urlauber überall in Bodrum an diese epochale Zeit erinnert.“

Ercan, Mitglied von „Les Clefs d’Or® Turkey“, weiß bestens über die Historie Bodrums Bescheid und gibt den Gästen des Luxushotels gerne Auskunft, wo sie sich am besten auf Alexanders Spuren durch die vielen kleinen Gassen und verwinkelten Pfade bewegen sollen. Ein kleiner Spaziergang in der Altstadt führt auf den Wochenmarkt, der voll ist mit Kunsthandwerkern aller Art. Auffallend sind dabei die Berge an Ledersandalen, die häufig nach historischen Vorlagen oder ganz im Stil der Antike gefertigt sind. Die „Bodrum-Sandale“ ist inzwischen weltweit als treuer und besonders strapazierfähiger Begleiter geschätzt. Selbst die bekanntesten Modedesigner wie Louis Vuitton, Valentino oder Marc Jacobs greifen immer wieder Elemente der antiken Ledersandaletten in ihren Schuhkollektionen auf.

Wer in die Schuhe – oder besser Sandalen – Alexanders des Großen schlüpfen möchte, kann sein ganz persönliches, handgefertigtes und maßgeschneidertes Sandalenpaar anfertigen lassen. Ercan legt seinen Gästen besonders Ali Güven ans Herz: „Ali pflegt die Tradition wie kein Zweiter!“ Bereits im Kindesalter entdeckte Güven seine Leidenschaft für das Handwerk der Schuhmacherei und gilt heute als Spezialist in der Herstellung der „Bodrum Sandalen“ aus reinem Leder. Seine individuelle und kunstvolle Handarbeit im Stil der Antike wurde schon mehrfach ausgezeichnet. Seit Mitte der 70er Jahre stellt der heute 74-Jährige mithilfe einer Sammlung an Kartonschablonen, traditionellem Werkzeug und Lederstücken die bequemen Lederschuhe her. Die handgefertigten Sandalen des Künstlers sind inzwischen weltberühmt, da ausschließlich auf natürliche Weise behandelte Ledermaterialien verwendet und bei der Verarbeitung gänzlich auf künstliche Färbemittel verzichtet wird. Schuhliebhaber können sich hier ein individuell geschneidertes Paar anfertigen lassen, ihr individuelles Wunschdesign in Auftrag geben und schon nach wenigen Tagen ihr Souvenir der besonderen Art abholen.

Tradition und lokale Verbundenheit spielen für das Kempinski Hotel Barbaros Bay Bodrum eine bedeutende Rolle. Das Luxushotel an der Ägäis vereint traditionelle Architektur, lokales Kunsthandwerk und regionale Köstlichkeiten in einem authentischen und exklusiven

Hotelkonzept. „Und wenn Sie vom Schuh-Shopping zurückkommen, gehen Sie am besten gleich in das 5.500 Quadratmeter große Spa, mit seinen luxuriösen Behandlungsräumen, den zwei traditionellen türkischen Hamams und den Poolanlagen. Dann sind Sie schnell wieder fit für den nächsten Bodrum-Trip“, so Ercan.

Tipp von Reisebüros: Unsere Hotelbuchungsapp durchsucht die Verfügbarkeit und Preise von allen Top-Reise-Webseiten auf der ganzen Welt, einschließlich Booking.com, Expedia, Hotels.com, Agoda, Venere, LateRooms und viele mehr . In einer schnellen und einfachen Suche zeigen wir Ihnen nur die Informationen, die Sie wissen wollen und müssen. Sie finden genau das, wonach Sie suchen und können sicher sein, das Beste aus Ihrer Buchung herauszuholen. Probieren Sie es aus!

weitere Meldungen