Tradition: Bettelgang der Mönche in Yangon. Foto: Lotus Travel
Tradition: Bettelgang der Mönche in Yangon. Foto: Lotus Travel

Mingalabar – willkommen! So begrüßen die Einwohner Yangons Besucher. Belebte Straßen, multikulturelles Flair, duftende Garküchen und schillernde Farbenpracht prägen die Straßen der Metropole. Die ehemalige Hauptstadt erscheint Besuchern wie ein Fest voller Überraschungen, ein Fest des Aufbruchs und des Freigeistes. Wer diesen vom Wandel beseelten Ort für sich entdecken möchte, kann im neuen Südostasien-Katalog des Münchner Reiseveranstalters Lotus Travel Service aus vier außergewöhnlichen City-Touren wählen. Angeboten werden eine Galerie-Tour, eine eindrucksreiche Stadtumrundung mit dem Circle Train, exquisiter High Tea im legendären Hotel „The Strand“ sowie eine kulinarische Führung für Feinschmecker. Ideale Ausgangspunkte bilden zwei ebenfalls neu ins Programm aufgenommene Hotels: das erst 2014 eröffnete „Rose Garden Hotel“, ein kolonial anmutendes Drei-Sterne-Plus-Boutiquehotel, und das idyllische, in traditioneller Bauweise errichtete Vier-Sterne „Kandawgyi „Palace Hotel“ am Royal Lake.
Yangon, ehemals unter dem Namen Rangun bekannt, ist eine Stadt im Wandel. Und doch scheint die Zeit dort stehen geblieben zu sein: Zahllose Bauten aus der britischen Kolonialzeit reihen sich ein neben prächtigen buddhistischen Pagoden, chinesischen und hinduistischen Tempeln, neben Moscheen und Kirchen. Genau diesem multikulturellen Kontrast verdankt Yangon seine ganz besondere, verträumt nostalgische Aura. Die bunte Vielfalt eröffnet sich exemplarisch auf den folgenden vier, bei Lotus buchbaren Halbtagestouren:

Speziell für Kunstinteressierte wurde die Tour „Art of Yangon“ konzipiert, ein je nach Interessensschwerpunkt individuell gestaltbarer Streifzug durch verschiedene Galerien und Ausstellungen, um das künstlerische Schaffen, von traditionell bis zeitgenössisch, zu veranschaulichen. Zu den Stationen zählt unter anderem die New Treasure Gallery mit Werken des größten burmesischen Künstlers, Min Wai Aung, in denen sich die spirituelle Ausrichtung Myanmars wiederspiegelt. Buchbar ist die Tour bei Lotus Travel Service ab 47 Euro pro Person.

Wer sich für „Unterwegs mit dem Circle Train“ entscheidet, umkreist Yangon an Bord einer von Einheimischen ebenso wie von Besuchern bevölkerten Ringbahn. Die perfekte Gelegenheit für einen Einblick ins Alltagsleben der Stadtbewohner. So passiert der langsam fahrende Zug auf seiner 50 Kilometer umfassenden Route Klöster, Villen und Wellblechhütten. Passagiere werden Zeuge von Hahnenwettkämpfen, auf den Bahnsteigen tummeln sich Mönche und Händler und in Insein kann ein farbenfroher Markt besucht werden. Zurück zum Hotel geht’s für Lotus-Traveller mit dem Pkw. Die Teilnahme kostet ab 37 Euro pro Person.

Authentisches Kolonialflair erleben Teilnehmer bei der Tour „High Tea im ‘The Strand‘“. Das über 100 Jahre alte Traditionshotel ist Zeuge der wechselvollen Geschichte Birmas. Sogar Persönlichkeiten wie George Orwell oder David Rockefeller verweilten bereits in dem altehrwürdigen Haus. Trotz Modernisierung wurde der unverwechselbare koloniale Charakter gewahrt, so dass Gäste noch heute in den Genuss einer nachmittäglichen Teezeremonie nach englischem Vorbild kommen, stilecht zelebriert mit verschiedenen Teesorten, kleinen Sandwiches, Gebäck und asiatischen Snacks, dargeboten auf Silber und Porzellan. Der Preis für diese Tour beträgt ab 62 Euro pro Person.

„Yangon für Feinschmecker“ lautet der Titel der vierten Halbtagestour, die auf dem lebendigen Hauptmorgenmarkt ihren Anfang nimmt. Ob Obst, Gemüse oder Fisch – hier wird nur frischeste Ware feilgeboten. Diesem Potpourri aus Düften und optischen Eindrücken folgen kulinarische Stopps in einem Teesalon sowie in mehreren Restaurants, die eine Vielfalt heimischer Spezialitäten servieren, vom Teeblattsalat über Currys bis hin zu Gemüse- und Suppengerichten. Lotus Travel bietet diese Tour ab 65 Euro pro Person an.

Traumhafte Lage in Yangon: Kandawgyi Palace Hotel. Foto: Lotus Travel
Traumhafte Lage in Yangon: Kandawgyi Palace Hotel. Foto: Lotus Travel

Übernachten können Yangon-Besucher in zwei von Lotus Travel Service handverlesenen Hotels: Im zentral gelegenen und erst 2014 eröffneten Drei-Sterne-Plus „Rose Garden Hotel“, einem behaglichen Boutique-Hotel, trifft burmesische Tempelarchitektur auf klare, moderne Linien. Die Übernachtung im Doppelzimmer der Kategorie Superior inklusive Frühstück kostet 63 Euro pro Person.
Eingebettet in eine idyllische tropische Grünanlage am Royal Lake befindet sich das Vier-Sterne-Haus Kandawgyi Palace Hotel. Das ehemalige Museum und Kolonialclubhaus im heimischen Stil beherbergt heute 185 großzügige, mit edlem Teakholz und allen modernen Annehmlichkeiten ausstaffierte Zimmer. Besonders genussvoll baden lässt es sich in der Wanne mit Seeblick. Eine Übernachtung im Superior-Doppelzimmer kostet ab 80 Euro pro Person inklusive Frühstück.

Ausführliche Informationen, Katalogbestellungen und Buchungen unter der Telefonnummer +49 (0)89 20208990 oder unter www.lotus-travel.com.

Tipp von Reisebüros: Unsere Hotelbuchungsapp durchsucht die Verfügbarkeit und Preise von allen Top-Reise-Webseiten auf der ganzen Welt, einschließlich Booking.com, Expedia, Hotels.com, Agoda, Venere, LateRooms und viele mehr . In einer schnellen und einfachen Suche zeigen wir Ihnen nur die Informationen, die Sie wissen wollen und müssen. Sie finden genau das, wonach Sie suchen und können sicher sein, das Beste aus Ihrer Buchung herauszuholen. Probieren Sie es aus!

weitere Meldungen