Laos Boot der Kamu Lodge
Laos Boot der Kamu Lodge. Foto. Lotus Travel Service

Laos wird aufgrund seiner Lage oft als das „vergessene Land“ bezeichnet. Dabei lockt es mit einer Fülle an mystischen Landschaften und dem Einfluss zahlreicher Kulturen. Reisfelder und bizarre Gebirgsformationen wechseln sich mit fruchtbaren Feldern, verwunschenen Tempeln und traditionellen Dörfern ab und zeugen von der atemberaubenden Vielfalt dieses von Touristen noch weitgehend unentdeckten Stückchens Erde. Mit Lotus Travel Service können Weltenbummler das aufregende Land zwischen multikultureller Tradition und Moderne hautnah erleben, etwa auf dem neuen sechstägigen Reisebaustein „Verträumtes Luang Prabang“ oder der neuen fünftägigen Reise „Nordlaos – Unberührtes Idyll“. Die beiden Reisen sind ab 958 beziehungsweise ab 1.370 Euro pro Person buchbar.

Die neue sechstägige Reise „Verträumtes Luang Prabang“ führt an den majestätischen Mekong: Luang Prabang, um 1350 als Hauptstadt des „Königreichs der Million Elefanten“ gegründet, ist ein Ort der Mystik und der Mönche. So warten auch verschiedenste Highlights während der Reise, etwa der Aufstieg auf den Berg Phousi, ein Nachtmarkt und der Besuch des Nationalmuseums Ho Kham im einstigen Königspalast. Die zweite Reisehälfte führt dagegen ins nahe gelegene Umland: Im Elefantencamp geht es auf Tuchfühlung mit den gutmütigen Dickhäutern, etwa beim Ritt durch den Regenwald oder bei einem Erfrischungsbad im nahe gelegenen Fluss. Am nächsten Tag folgt dann ein Besuch der „Living Land Community Farm“, wo Lotus Traveller mehr über die Dorfbewohner und ihre Kultur erfahren und bei Reisernte und Nudelproduktion selbst Hand anlegen können. Das von Einheimischen geführte Projekt fördert die medizinische Versorgung und Bildung der Bauernfamilien. Der fünfte Tag geleitet schließlich längs des Nham Khan Flusses zum Wat Xieng Thong, dem wohl ältesten und anmutigsten Tempel der Stadt. Mit dem Boot geht es weiter, vorbei an den Pak Ou Höhlen mit ihren tausenden Buddhas, bevor die Kamu Lodge als letztes Domizil der Reise wartet. Diese private Öko-Lodge wurde 2004 eröffnet und verbindet Tourismus und den Erhalt lokaler Kultur und ethnischen Erbes miteinander. In einem abgelegenen Tal, am Ufer des Mekongs zwischen kleinen Dörfern und bewaldeten Bergen liegt die Kamu Lodge ca. 2 ½ Stunden von Luang Prabang entfernt und ist nur mit dem Boot zu erreichen. Sie gilt als Pionier-Projekt des nachhaltigen Tourismus. So prägen die unberührte Natur, das beschauliches Dorfleben und der Mekong diesen letzten Teil der Reise, bevor sie schließlich zurück in Luang Prabang endet.

Der Reisebaustein „Verträumtes Luang Prabang“ ist ab 958 Euro pro Person im Doppelzimmer der Superior Class Kategorie buchbar. Darin enthalten sind neben der Übernachtung in ausgewählten Hotels in der gebuchten Kategorie auch die Fahrt mit PKW mit Klimaanlage nebst englischsprachigem Fahrer, Verpflegung, das Besichtigungsprogramm während der Rundreise inklusive aller Eintrittgebühren, Deutsch sprechende Reiseführer vor Ort sowie alle Transfers und anfallende Steuern.

Der neu ins Programm aufgenommene Reisebaustein „Nordlaos – Unberührtes Idyll“ offenbart eine noch zauberhaft unberührte Landschaft, geprägt von Bergen, begrünten Karstfelsen, leuchtenden Reisfeldern, Plantagen und üppigem Dschungel. Los geht die Reise in die Provinz Oudomxay, vorbei an der Provinzhauptstadt Muang Xay, in das erste Domizil der Reise, in das Muang La Resort. Das von atemberaubender Natur umgebende Resort besteht aus nur fünf Holzvillen und 10 Zimmern, die im Stil der einheimischen Architektur errichtet sind. Die Atmosphäre besticht durch Ruhe und Beschaulichkeit, raffinierte Dekorationen und Komfort begleitet durch üppige Düfte aus den tropischen Gärten. Eine natürliche heiße Quelle steht für totale Entspannung zur Verfügung, ergänzt durch Spa und Sauna. Abends lässt sich der spektakuläre Sonnenuntergang über dem Mekong und den Bergen bei einem Glas Champagner in absoluter Idylle endlos genießen.

Die nächsten beiden Tage stehen ganz im Zeichen der „Hilltribes“: Inmitten der erhabenen Berglandschaft von Phongsavanh heißen die einheimischen Bergstämme die Lotus Traveller willkommen und führen in ihre Traditionen ein. Ein Reiseleiter hilft, sich achtsam zu nähern und Sprachbarrieren zu überwinden. Im Dorf der Ikhos auf 1.000 Metern Höhe verzaubern die Bewohner ihre Besucher dagegen mit farbenfrohen Trachten. Tag vier führt auf’s Wasser: Per Langschwanzboot gleiten die Reisenden vorbei an anmutigen Karstlandschaften und zauberhaften Uferdörfern bevor der fünfte und letzte Tag nach einem Zwischenstopp  bei den Pak Ou Höhlen mit ihren tausenden Buddhas in Luang Prabang endet.

Der Reisebaustein „Nordlaos – Unberührtes Idyll“ entstammt dem aktuellen Südostasien-Programm des Münchner Reiserveranstalters und Asien-Spezialisten Lotus Travel Service und ist ab 1.371 Euro pro Person im Doppelzimmer buchbar. Neben der Übernachtung in ausgewählten Hotels der Mittelklasse sind die Fahrt im PKW mit Klimaanlage und Englisch sprechendem Fahrer, die Bootsfahrt auf dem Mekong, Vollpension, das Besichtigungsprogramm während der Rundreise inklusive aller Eintrittsgebühren, Englisch sprechende Reiseführer vor Ort sowie alle Transfers und anfallende Steuern enthalten.

Weitere Auskünfte zu den Angeboten, Katalogbestellungen und Buchungen unter Tel. +49 (0)89 20208990 oder unter www.lotus-travel.com.

Tipp von Reisebüros: Unsere Hotelbuchungsapp durchsucht die Verfügbarkeit und Preise von allen Top-Reise-Webseiten auf der ganzen Welt, einschließlich Booking.com, Expedia, Hotels.com, Agoda, Venere, LateRooms und viele mehr . In einer schnellen und einfachen Suche zeigen wir Ihnen nur die Informationen, die Sie wissen wollen und müssen. Sie finden genau das, wonach Sie suchen und können sicher sein, das Beste aus Ihrer Buchung herauszuholen. Probieren Sie es aus!

weitere Meldungen