Amerika und Afrika ideal für Erlebnisreisen – Entspannungsurlaub in Thailand, der Karibik und am Indischen Ozean

Ob fantasievolle Themenparks in den USA oder die aufregende Tierwelt im südlichen Afrika: Auf Fernreisen können Kinder spannende Erfahrungen sammeln. „Die Welt gemeinsam als Familie zu entdecken, ist wesentlich leichter als viele denken“, sagt TUI-Reiseprofi Steffen Boehnke. Dabei sollten Familien besonders auf Reisezeiten, Zeitverschiebung und die Hotelauswahl achten.

Mit vorausschauender Planung können Eltern die Frage „Wann sind wir endlich da?“ vermeiden. „Zum einen sollte der Flug in den Urlaub auch bei einer Fernreise nicht zu lange dauern und nur eine geringe Zeitverschiebung mit sich bringen. Zum anderen sollten Familien bei Rundreisen darauf achten, nicht länger als vier Stunden pro Tag im Mietwagen zu sitzen“, so Boehnke. Ideale Ziele sind Florida mit einer Flugzeit von etwa acht Stunden sowie das südliche Afrika, wohin der Flug zwar länger dauert, dafür aber die Zeitverschiebung deutlich weniger ins Gewicht fällt. Weitere Vorteile bei beiden Zielen: Eine große Fülle an Attraktionen auf kleinem Raum, so dass die Kinder wenig Zeit im Auto verbringen müssen. Wichtig: Rundreisen im Bus sind für Kinder schlecht geeignet, da Abfahrtzeiten und Pausen relativ unflexibel sind. Für Südafrika und Namibia bietet TUI organisierte Mietwagen-Touren mit vorgebuchten Hotels an, die sich speziell an Familien mit Kindern richten: „Hier sind die Fahrzeiten besonders kurz und die Ausflüge für Kinderaugen ausgelegt“, so Boehnke, der bei TUI den Bereich Fernreisen verantwortet.

Bei der Wahl des Hotels sollten Eltern auf eine kindergerechte Ausstattung achten: „Ein Pool ist wichtig, damit sich die Kinder austoben können“, weiß Boehnke. Familienfreundliche Hotels erkennt man an besonders großen Zimmern, damit Platz für Zustellbetten ist, und an einer speziellen Kinderbetreuung. Gerade in Florida sind viele Hotels auf Kids eingestellt – manche Häuser haben Comic-Motive wie aus dem Hause Disney oder Sponge Bob als Thema.

Die Karibik, Thailand sowie die Inseln im Indischen Ozean sind insbesondere für Familien geeignet, die Wert auf Entspannung statt auf Erlebnisse legen. In allen Regionen verfügen Hotels über einen kindgerechten Standard. Zudem ist die Infrastruktur bei diesen Reisezielen – also das Straßennetz und die medizinische Betreuung – auf akzeptablem Niveau.

Für jede Destination gilt: „Für Kinder sind eine möglichst gute medizinische Vorbereitung mit Impfungen und Malaria-Prophylaxe sowie die Versorgung vor Ort besonders wichtig“, so Boehnke. Außerdem sollten Kinder für Fernreisen möglichst schon vier Jahre alt sein. Eltern wissen, dass Spielzeug und Getränke ständig griffbereit sein müssen. Ebenfalls wichtig: Mama und Papa sollten passabel Englisch sprechen.

Weitere Informationen unter www.TUI.de oder in jedem TUI-lizenziertem Reisebüro.

Tipp von Reisebüros: Unsere Hotelbuchungsapp durchsucht die Verfügbarkeit und Preise von allen Top-Reise-Webseiten auf der ganzen Welt, einschließlich Booking.com, Expedia, Hotels.com, Agoda, Venere, LateRooms und viele mehr . In einer schnellen und einfachen Suche zeigen wir Ihnen nur die Informationen, die Sie wissen wollen und müssen. Sie finden genau das, wonach Sie suchen und können sicher sein, das Beste aus Ihrer Buchung herauszuholen. Probieren Sie es aus!

weitere Meldungen