Mit 25 Jets in der Flotte ist Emirates der weltweit größte A380-Betreiber Foto: Emirates

Emirates expandiert in Australien und Neuseeland: Die internationale Fluggesellschaft, die zu den weltweit am schnellsten wachsenden Airlines zählt, setzt ab sofort auf einem ihrer drei täglichen Flüge vom Drehkreuz Dubai nach Melbourne einen Airbus A380 ein.

Emirates fliegt seit 1996 nach Melbourne und mit der Einführung der A380 auf dieser Strecke erhöht die Airline die Kapazitäten auf den Sektoren Dubai-Melbourne und Melbourne-Auckland um täglich 500 Sitze. Die Kapazitätserhöhung ist Teil einer aktuellen Expansionsphase von Emirates auf dem fünften Kontinent. Am 1. November dieses Jahres wird die Fluggesellschaft zusätzlich Nonstop-Flüge von Dubai nach Adelaide aufnehmen, ab dem 1. Dezember ergänzt ein dritter täglicher Flug nach Perth das Angebot. Adelaide wird bereits die fünfte Emirates-Destination in Australien.

Volker Greiner, Emirates Vice President North & Central Europe: „Von unseren Passagieren erhalten wir äußerst positives Feedback zur A380 und wir freuen uns, nun auch in Australien und Neuseeland immer mehr Destinationen mit unserem Flaggschiff zu bedienen. Bereits seit 2009 fliegen wir mit der A380 nach Sydney, jetzt kommen unsere Gäste auch auf den Flügen nach Melbourne und Auckland in den Genuss des A380-Erlebnisses. Mit vier Städten in Australien und zwei Zielen in Neuseeland bieten wir Reisenden aus Deutschland ideale Verbindungen auf diesen beeindruckenden Kontinent. “

Die Emirates A380 ist mit vielen Annehmlichkeiten ausgestattet: First-Class-Passagiere entspannen in Privat-Suiten, deren Sitze sich in ein komplett flaches Bett verwandeln lassen und können eine der zwei großzügigen Spa-Duschen nutzen. Die Business Class verfügt über eine neue Generation von Flachbettsitzen mit jeweils direktem Zugang zum Gang. In allen Klassen sorgt das Unterhaltungsprogramm „ice“ mit bis zu 1.400 On-Demand-Kanälen auf einem individuellen Bildschirm für ein einmaliges Flugerlebnis.

Flug EK406 verlässt Dubai um 10.10 Uhr und landet in Melbourne um 05.35 Uhr am darauffolgenden Tag. Der Weiterflug nach Neuseeland startet in Melbourne um 07.10 Uhr und erreicht Auckland um 13.45 Uhr. Der Rückflug EK407 hebt um 18.50 Uhr in Auckland ab und erreicht Melbourne um 19.50 Uhr. Um 21.15 Uhr startet die A380 zurück in Richtung Dubai. Ankunft dort ist 05.25 am darauffolgenden Tag (alle Zeiten lokal).

Mit 25 Superjumbos in der Flotte ist Emirates der weltweit größte A380-Betreiber und setzt seine A380-Flotte vom internationalen Drehkreuz in Dubai aktuell auf den besonders nachfragestarken Routen nach München, Amsterdam, Auckland, Bangkok, Peking, Hongkong, Dschidda, Kuala Lumpur, London-Heathrow, Manchester, Melbourne, New York-JFK, Paris, Rom, Seoul, Shanghai, Sydney, Toronto und Tokio ein. Ab Dezember 2012 werden zusätzlich Singapur und Moskau täglich nonstop mit dem Emirates-Flaggschiff bedient.

Tipp von Reisebüros: Unsere Hotelbuchungsapp durchsucht die Verfügbarkeit und Preise von allen Top-Reise-Webseiten auf der ganzen Welt, einschließlich Booking.com, Expedia, Hotels.com, Agoda, Venere, LateRooms und viele mehr . In einer schnellen und einfachen Suche zeigen wir Ihnen nur die Informationen, die Sie wissen wollen und müssen. Sie finden genau das, wonach Sie suchen und können sicher sein, das Beste aus Ihrer Buchung herauszuholen. Probieren Sie es aus!

weitere Meldungen