Nostalgie auf dem Wasser: Sie verkehren auf großen Flüssen und sind auf Binnengewässern zu Hause – Raddampfer. Oft noch zu Kaiserzeiten vom Stapel gelassen, bezaubern sie bis heute mit faszinierender Technik und dem Charme vergangener Zeiten. Ob Elbe, Kieler-Förde Bodensee oder Ammersee – für viele Ausflüge über deutsche Gewässer sind die Ringhotels ein idealer Ausgangspunkt.

Einer der elegantesten deutschen Schaufelraddampfer fährt über den Bodensee. Strahlend weiße Sonnensegel, poliertes Messing, spiegelndes Mahagoni, Teak und Kirschbaumholz – die „Hohentwiel“, 1913 als Halbsalondampfer für die „gekrönten Häupter“ erbaut und frisch restauriert, steht sinnbildlich für die Kunst des Jugendstils. Zwölf Häfen in allen drei Bodenseeanrainerstatten steuert das historische Schiff an. Und folgende Ringhotels liegen in direkter Nähe: das Ringhotel Schiff am See in Konstanz, das Ringhotel Krone in Friedrichshafen und das Ringhotel Zum Goldenen Ochsen in Stockach.

Auf dem Ammersee sind von Frühjahr bis Herbst gleich zwei Raddampfer der Bayerischen Seenschifffahrt unterwegs. Die „Diessen“ aus dem Jahre 1908 und die „Herrsching“, 2002 nach historischem Vorbild erbaut. Wer gerne eine Tour mit dem Besuch der Fuggerstadt Augsburg verbinden möchte, der ist im Ringhotel Alpenhof in Augsburg richtig. Wer Ruhe in der prachtvollen Naturschönheit des Voralpenlandes sucht, für den lohnt sich ein Aufenthalt im Ringhotel Parkhotel am Soier See oder im Ringhotel Böld in Oberammergau.

Seltenes Zeitdokument – das ist die „Kaiser Wilhelm“, die in mühe- und kunstvoller Kleinarbeit in ihren historischen Originalzustand zurück versetzt wurde. Von Lauenburg an der Elbe fährt die „Kaiser Wilhelm“ an den Wochenenden von Juni bis September ein- bis zweimal am Tag elbaufwärts nach Bleckede und zurück. Vom Ringhotel Kunsthotel Residenz in Lüneburg sind es gerade 30 Minuten nach Lauenburg.

Mississippi-Feeling vor den Toren Berlins – das Motorschiff „MS Havel Queen“ verkehrt auf dem Tegler See nördlich der Bundeshauptstadt und ist ein spannendes Ausflugsziel und Ausgleich zur quirligen Stadt. Mitten in der pulsierenden Metropole findet sich das Ringhotel Seehof unweit der Messe am Lietzensee – idyllisch und ruhig gelegen.

Die Schlei – die größte Förde Deutschlands. Und genauso heisst der 1993 nach historischem Vorbild erbaute Raddampfer „Schlei Princess“ mit seinem 5,5 Meter großen Schaufelrad am Heck. Von April bis Oktober startet das beeindruckende Schiff Am Anleger in Kappeln. Und das Ringhotel Waldschlösschen im nahen Schleswig bietet das passende Ambiente dazu.

Die Hotelkooperation der Ringhotels, 1973 gegründet, vereinigt heute rund 130 Ringhotels im vier und gehobenen drei Sterne Bereich in Deutschland. Zur Riege der „Ein Gast im Schloss-Ringhotels“ zählen historische Herrenhäuser und Schlösser. Dabei finden sich in beiden Hotellinien professionelle Tagungshotels ebenso wie familienfreundliche Ferienhotels, moderne Wellness-Oasen und Cityhotels für vielfältige Städtereisen. Private, sehr persönliche Führung, lokaltypisches Ambiente sowie eine hervorragende Küche zeichnen die Häuser aus. Die Ringhotels sind Mitglied bei den „PHE – Pleasant Hotels Europe“, einem Partnerverbund von privat geführten und mittelständischen Hotels in fünf europäischen Ländern.

Viele Arrangement-Ideen finden sich unter www.ringhotels.de/arrangements.

Tipp von Reisebüros: Unsere Hotelbuchungsapp durchsucht die Verfügbarkeit und Preise von allen Top-Reise-Webseiten auf der ganzen Welt, einschließlich Booking.com, Expedia, Hotels.com, Agoda, Venere, LateRooms und viele mehr . In einer schnellen und einfachen Suche zeigen wir Ihnen nur die Informationen, die Sie wissen wollen und müssen. Sie finden genau das, wonach Sie suchen und können sicher sein, das Beste aus Ihrer Buchung herauszuholen. Probieren Sie es aus!

weitere Meldungen