L’Austral bei Asmat in Papua Neuguinea (c) Ponant – Nathalie Michel

Es gibt aus meiner Sicht Reedereien und Ponant. Seit mehr als 25 Jahren laufen die luxuriösen Ponant-Yachten legendäre Häfen und verborgene Ankerplätze an, die nur kleinen Schiffen zugänglich sind. Ponant bietet neben den Expeditionen in den Polarregionen auch Warmwasserziele an wie Mittelmeer, Südamerika, Karibik, Asien und auch Reisen zu den geheimen Inselwelten des Pazifiks.
Ponant startet mit dem neuen Sommerkatalog in die Kreuzfahrtsaison April bis Oktober 2018. Ob Arktis, Asien, Ozeanien, Mittelmeer, Nordeuropa oder Ostsee: Auf 147 Seiten warten über 53 verschiedene Routen und 45 neue Häfen darauf, entdeckt zu werden. Die Kreuzfahrer wählen aus 67 Abfahrten mit einer Reiselänge zwischen sieben und 22 Tagen, mit dabei klassische Yachtkreuzfahrten, aber auch tropische sowie Polarexpeditionen. Highlights für den Sommer 2018 bei dem französischen Kreuzfahrtunternehmen: Im Juni begrüßt Ponant die Le Lapérouse und im September die Le Champlain in der Flotte, die ersten beiden von insgesamt vier Schiffen der neuen Ponant-Explorers-Serie. Außerdem feiert die Reederei im kommenden Jahr ihr 30-jähriges Firmenjubiläum. Aus diesem Anlass hat Ponant zwei besondere Routen in den Fahrplan aufgenommen: zu den sogenannten „Îles du Ponant“ im Ärmelkanal und nach Polynesien mit den Fidschi-Inseln, Wallis und Futuna sowie Französisch-Polynesien.

Jungfernfahrt ahoi – die ersten Reisen der Ponant Explorers
Das erste Schiff der Ponant-Explorers-Serie, die Le Lapérouse, geht im Juni 2018 in Nordeuropa auf Jungfernfahrt. Von Reykjavik aus kreuzt das neue Schiff acht Tage rund um Island. Drei Monate später, im September, nimmt die Le Champlain ihren Dienst auf. Die Jungfernfahrt führt den Flottenzuwachs von Civitavecchia in Italien über Capri mit den Weinbergen und Pinienwäldern, die Insel Gozo bis zur maltesischen Hauptstadt Valletta. Getreu der Unternehmensphilosophie setzt die französische Kreuzfahrtreederei bei den Ponant Explorers wieder auf Schiffe von kleiner Größe: Die vier Expeditionsschiffe werden 128 Meter lang sein, jeweils 92 Kabinen umfassen, über eine Eisklasse verfügen sowie Platz für 110 Crewmitglieder bieten.

Le Boréal (c) Ponant – Lorraine Turci

Highlights im Sommer 2018
Bei Ponant geht die Abkühlung im Sommer auch anders: zum Beispiel mit einer Kreuzfahrt in die Polarregionen. So geht es für die Le Boréal im Juli 2018 auf eine Tour rund um Spitzbergen. Auf der 13-tägigen Expeditionskreuzfahrt steht nicht nur Eisbären beobachten auf dem Programm, sondern auch das Besuchen von Gletschern, Fjorden und einer ehemaligen Forschungsstation. Im September fährt die Le Boréal ins arktische Alaska: 17 Tage lang haben die Reisenden die einzigartige Gelegenheit, entlang der Beringstraße zwischen Russland und den Vereinigten Staaten zu fahren und Landschaften mit einer Mischung aus Eis, Vulkanismus und Tundra mit den vergänglichen Blumen des arktischen Sommers zu erleben. Für alle, die es im Sommer lieber in die wärmeren Regionen zieht, hat Ponant auch hier das richtige im Fahrplan. Ende August 2018 kreuzt die L’Austral zu den Naturwundern und Kulturen der pazifischen Inselgruppen Melanesiens. Die tropische Expedition führt die Gäste von Indonesien vorbei an vulkanischen Inseln bis zu den Salomonen.

Preisbeispiele

  • Die siebentägige Jungfernfahrt „Von der Amalfiküste nach Malta“ vom 20. bis 27. September 2018 mit der Le Champlain ab Civitavecchi/bis Valletta kostet bei Doppelbelegung in einer Deluxe Balkonkabine ab 3.630 Euro pro Person.*
  • Die 13-tägige Reise „Entdeckung Spitzbergens“ vom 16. bis 28. Juli 2018 mit der Le Boréal ab/bis Longyearbyen kostet bei Doppelbelegung in einer Deluxe Balkonkabine ab 9.730 Euro pro Person.*
  • Die 17-tägige Reise „Naturwunder und Kulturen des Korallendreiecks“ vom 28. August bis 13. September 2018 mit der L’Austral ab Darwin/bis Honiara kostet bei Doppelbelegung in einer Deluxe Balkonkabine ab 6.520 Euro pro Person.*
  • Die 17-tägige Reise „Die Arktis zwischen Eis und Feuer“ vom 10. bis 26. September 2018 mit der Le Boréal ab Nome/bis Seward kostet bei Doppelbelegung in einer Deluxe Balkonkabine ab 9.830 Euro pro Person.*

*Ab-Preise, pro Person, inklusive Steuern und Hafengebühren. Dieser Preis, der Ponant Bonus, ist ein Aktionspreis. Er variiert je nach Anzahl der verkauften Plätze für jede Kreuzfahrt. Je nach Verfügbarkeit auf der Reise kann der Bonus im Laufe der Zeit gekürzt oder jederzeit ohne Vorankündigung zurückgezogen werden.

Informationen und Buchungen erhalten sie in jedem gut sortiertem Reisebüro oder bei Ponant direkt. Sie erreichen Ponant telefonisch unter:  +49 (0) 40 – 80 80 93 143
Katalogbestellung: https://de.ponant.com/booklet/

Tipp von Reisebüros: Unsere Hotelbuchungsapp durchsucht die Verfügbarkeit und Preise von allen Top-Reise-Webseiten auf der ganzen Welt, einschließlich Booking.com, Expedia, Hotels.com, Agoda, Venere, LateRooms und viele mehr . In einer schnellen und einfachen Suche zeigen wir Ihnen nur die Informationen, die Sie wissen wollen und müssen. Sie finden genau das, wonach Sie suchen und können sicher sein, das Beste aus Ihrer Buchung herauszuholen. Probieren Sie es aus!

weitere Meldungen