03 Chauchilla
Mumien auf dem Archäologischen Friedhof von Chauchilla. Foto: K. Strörl

Diese tiefgreifende Studienreise ist gedacht für Wanderfreunde und Naturliebhaber, die sich dafür interessieren, wie die Menschen verschiedener Kulturen Perus im Einklang mit der Natur gelebt haben und leben. Auf einer Bergwanderung können Sie das Leben in freier Natur selbst ausprobieren und die klimatischen Wechsel von den tropischen Gebirgen bis hin zu warmen Tälern spüren. Durch Erkundungen in vier verschiedenen Klimazonen – Küste, Wüste, Hochgebirge und Urwald – werden die Teilnehmer zweifellos neue Impulse und Anregungen für ihr eigenes Leben bekommen. Natürlich werden wir auch viele archäologische Stätten besuchen und die Menschen verschiedener Völker von heute kennen lernen. Highlights wie der Überflug über die die Nazca-Geoglyphen und die Besichtigung der Inka-Ruinenstadt Machu Picchu sind natürlich inklusive.
Start ist in Lima, der zweitgrößten Wüstenstadt der Welt nach Kairo, die direkt am Pazifik liegt. Von der Halbinsel Paracas aus fahren wir mit dem Boot auf die Ballestas-Inseln, einem Naturparadies für Wasservögel, Robben und andere Meerestiere des Pazifiks. In Ica lernen Sie das Hexenviertel, die siebenköpfige Palme und die blühende Oase Huacachina, kennen, die mitten in der Wüste liegt.

Überflug über die Nazca-Geoglyphen. Foto: K Strörl
Überflug über die Nazca-Geoglyphen. Foto: K Strörl

Einer der Höhepunkte der Reise ist der Überflug über die mysteriösen Nazca-Geoglyphen: verschiedene Tiere und andere Figuren, die die Nazca, ein altes peruanische Volk, in den Wüstensand gezeichnet haben und die so groß sind, daß sie nur vom Himmel aus sichtbar sind. Auf dem Friedhof von Chauchilla werden wir Mumien der Ica-Chinchá-Zivilisation sehen, die über der Erde auf dem trockenen Wüstensand sitzen, wo sie mangels Regen schon viele hunderte Jahre überdauert haben.
Nachdem Sie die Küste, die Wüste und einige präinkaische Völker dieser Regionen kennen gelernt haben, begeben wir uns ins Hochgebirge, zunächst in die alte Inka-Hauptstadt Cuzco, die 3.400 m hoch liegt und wir besichtigen dort und im heiligen Urubamba-Tal viele verschiedene Inka-Ruinen und erfahren etwas über die bewegte und spannende Geschichte der Inkas und die Traditionen der heutigen Bewohner dieser Region.
Während der Besichtigung zahlreicher Inka-Ruinen werden wir an den architektonischen Denkmälern sehen, wie die Inkas im Einklang mit der Natur lebten. Zeugnisse davon sind zum Beispiel die Inka-Salzgewinnungsanlage in Maras, kleine Becken im Freien mit blau oder blaugrünem Wasser und in der Sonne glitzernden Salzkristallen inmitten einer schönen Land-schaft, und das historische Landwirtschafts-Laboratorium in Moray. Die Inkas haben dort vermutliche Meteoriten-Krater für Experimente mit Kartoffeln und anderen Pflanzen genutzt. In Urubamba werden Sie die andine Tradition der Pachamanca kennen lernen, ein Abendessen in freier Natur, das uns die Mutter Erde schenkt.

Machu Picchu und Huayna Picchu. Foto K. Strörl
Machu Picchu und Huayna Picchu. Foto K. Strörl

Der Höhepunkt der Reise ist unsere viertägige Bergwanderung in Richtung Machu Picchu. Wir überqueren den Pass Salkantay-Umatay (4.600 m), von dem aus wir den schneebedeckten Salkantay-Gletscher (6.271 m) sehen können, und nehmen beim Abstieg den beeindruckenden Klimawechsel wahr: allmählich beginnen die Vögel wieder zu zwitschern, die Schmetterlinge zu flattern, die Vegetation wird dichter, schon befinden wir uns am Rande des Urwaldes und in der Nähe von Machu Picchu. Während der Wanderung übernachten wir in Zelten und genießen die freie Natur. Empfohlen ist die Tour für Teilnehmer mit guter Gesundheit, die regelmäßig wandern oder Sport treiben. Für weniger wanderfreudige Teilnehmer helfen wir gern, für vier Tage ein individuelles Alternativprogramm zu planen, um in Machu Picchu wieder mit der Gruppe zusammenzustoßen.
Das absolute Highligt der Reise und Ziel der Wanderung ist die Ruinenstadt Machu Picchu, die zweifelsohne das beeindruckendste Zeugnis der Inka-Architektur ist und zudem inmitten einer malerischern Berglandschaft liegt. Machu Picchu gehört laut UNESCO zum Weltkulturerbe der Menschheit. Nach einer Führung werden wir den Huayna Picchu besteigen, von wo aus wir eine spektakuläre Aussicht auf die Stadt Machu Picchu und die sie umgebenden Täler und Berge haben.
Der letzte Teil der Reise führt uns in den Amazonas-Urwald in der Nähe von Puerto Maldonado. Wir werden in einer Lodge wohnen und von dort aus leichte Spaziergänge und Bootsfahrten unternehmen, um die üppige Vegetation, die riesigen Bäume und andere exotische Pflanzen sowie wilde Tiere bestaunen zu können: Papageien, Affen, Kaimane.

Der exakte Reiseverlauf kann hier eingesehene werden.

Preis, Reisetermin und weitere Informationen:
Studienreise durch Peru mit Wanderung (21 Tage) – 11.9.-1.10.2016
Preis: 2880,00 exkl. Flug (Studierende und LAF Mitglieder erhalten einen Rabatt.)

Weitere Informationen telefonisch unter 030/96064919 oder per Mail unter yakumama@web.de .

Über Yakumama Tours:
Yakumama Tours ist Bestandteil des Interkulturellen Zentrums für Ausdruck und Kommunikation Yakumama. Der Name Yakumama gehört ei-ner amazonischen Wassergöttin, die in vielen verschiedenen Gestalten auftritt und die auch im Andengebiet verehrt wird. Sie ist desahalb ein Symbol für Interkulturalität und Diversität. Ganz in diesem Sinne stehen bei Studienreisen nicht nur das Kennenlernen fremder Kulturen, sondern vor allem interkulturelle Begegnungen im Mittelpunkt, ebenso wie ein respektvoller Umgang mit kulturellen Werten und mit der Natur. Durch kleine Projekte können sich die Teilnehmer aktiv an den Reisen beteiligen und so den Reisepreis minimieren.

Tipp von Reisebüros: Unsere Hotelbuchungsapp durchsucht die Verfügbarkeit und Preise von allen Top-Reise-Webseiten auf der ganzen Welt, einschließlich Booking.com, Expedia, Hotels.com, Agoda, Venere, LateRooms und viele mehr . In einer schnellen und einfachen Suche zeigen wir Ihnen nur die Informationen, die Sie wissen wollen und müssen. Sie finden genau das, wonach Sie suchen und können sicher sein, das Beste aus Ihrer Buchung herauszuholen. Probieren Sie es aus!

weitere Meldungen