Neben Superlativen, Shopping und einer imposanten Architektur warten auf Dubai-Besucher in der Stadt und den umliegenden Emiraten beeindruckende Naturerlebnisse- Foto: FTI
Neben Superlativen, Shopping und einer imposanten Architektur warten auf Dubai-Besucher in der Stadt und den umliegenden Emiraten beeindruckende Naturerlebnisse- Foto: FTI

Zweifellos eine der beeindruckendsten Städte der Welt, besticht Dubai mit futuristisch anmutenden Gebäuden, spektakulären Rekorden und luxuriösem Jetsetleben. Das ist nur eine Seite – Wer zwischendurch in schöner Natur zur Ruhe kommen möchte, findet zahlreiche Möglichkeiten in Dubai oder in den umliegenden Emiraten. Ob ein Wildschutzgebiet mitten in der Stadt, der älteste Mangrovenwald Arabiens oder die artenreichen Gewässer vor der Küste Fujairahs – Besucher können ein Stadterlebnis in Dubai mit beeindruckenden Naturerfahrungen der Umgebung bestens verbinden.

Ras Al Khor heißt das außergewöhnliche Wildschutzgebiet mitten in Dubai am Ende des Dubai Creeks. Das Reservat ist 350 Hektar groß und bietet mit kleinen Lagunen, Buschland und Gezeitenwatt eine abwechslungsreiche Landschaft. Vor allem im Winter und den Übergangszeiten sammeln sich Zugvögel in dem Gebiet. Besonders bekannt ist Ras Al Khor für die großen Flamingos die sich zum Überwintern in Dubai niederlassen. Ein anderes Naturschutzgebiet im circa zwei Fahrstunden entfernten Sharjah gelegen, ist der älteste Mangrovenwald Arabiens, Khor Kalba. Mit dem Halsbrandliest und dem Steppenspötter sind in der dunkelgrünen Mangrovenlandschaft zwei der seltensten Vogelarten der Erde beheimatet. Khor Kalba entdeckt man am besten bei einer Kanutour.

Im Gegensatz zum sattgrünen Naturschutzgebiet, fasziniert die arabische Wüste mit ihrer Kargheit und Weite. Bei einer Wüstensafari geht es mit dem Jeep durch die Sanddünen. Mit etwas Glück lassen sich Wüstenmäuse, Echsen und manchmal sogar Antilopen oder Leoparden erblicken. Eine besonders bedrohte Tierart der Emirate ist die Oryx-Antilope. Nur noch 400 ihrer Art leben hier. 45 Autominuten von Dubai entfernt, wurden sie wieder angesiedelt. In dem Antilopen-Reservat liegt das Al Maha Desert Resort & Spa. Das bei Gold by FTI buchbare Luxushotel ist Beduinenzelten nachempfunden und gibt Naturfreunden die Möglichkeit, die Tiere hautnah zu erleben, da sie manchmal sogar bis an den Pool kommen.

Ein weiterer Kontrast zur Wüstenlandschaft ist die bunte Wasserwelt vor Fujairah. Durch den 2011 erbauten Shaikh Khalifa Highway ist das Emirat von Dubai in nur 30 Fahrminuten zu erreichen. Als einziges der Scheichtümer liegt es nicht am Persischen Golf, sondern am Golf von Oman, der in den Indischen Ozean mündet. Die klaren Gewässer Fujairahs sind geprägt von prächtigen Korallenriffen und Meereslebewesen wie Schildkröten, Rotfeuerfischen, Drachenköpfen, Barschen, harmlosen Haien und sogar Walen. Vier Schutzgebiete wurden in den Gewässern um AI Bidiya, AI Aqqa, Dadna und Rul Dibba eingerichtet. Viele in Dubai ansässige Tauchbasen organisieren Tagesausflüge zu den Tauchrevieren, aber auch in Fujairah selbst gibt es verschiedene Anbieter.

Ein Ausflug ins Hadschargebirge verspricht spektakuläre Felsformationen und eine Reihe von Wadis, die teilweise auch mit Wasser gefüllt sind. Hier befinden sich die höchsten Erhebungen der V.A.E. wie der Dschabal Jais mit circa 1.900 Metern oder der Dschabal Yibir mit 1.527 Metern, die beide in Ras Al Khaimah liegen. Das Emirat zeichnet sich aufgrund der häufigen Niederschläge im Gebirge und einem dadurch höheren Grundwasserspiegel durch eine verhältnismäßig üppige Vegetation aus. Besonders beeindruckend ist die Durchquerung des Hadschargebirges nach Dibba auf der historischen Handelsroute durch das Wadi al Bih. Die Route bietet Schotterpisten, Bergetappen mit steilen Anstiegen für Fahrvergnügen mit dem Allradwagen, traumhafte Ausblicke, alte Kulturstätten und zum Abschluss das Meer in Dibba sowie der Grand Canyon kurz vor Masafi.

Angebote:

Eine Woche im Vier-Sterne-Hotel Towers Rotana in Dubai ist  im Doppelzimmer mit Frühstück und Flug zum Beispiel ab Hamburg ab 539 Euro buchbar.
Eine Woche im Fünf-Sterne-Mövenpick Hotel IBN Battuta in Dubai ist im Doppelzimmer Superior mit Frühstück und Flug zum Beispiel ab Hamburg ab 759 Euro buchbar.
Eine Woche im Viereinhalb-Sterne-Fujairah Rotana Resort & Spa in Fujairah ist  im Doppelzimmer mit  Frühstück ist zum Beispiel ab Hamburg ab 648 Euro buchbar.

Buchungen und Informationen im FTI-Katalog „Kanaren/Kapverden“, unter www.fti.de, Tel. 01805 / 384 500  (14 Cent/Minute aus dem deutschen Festnetz, maximal 42 Cent/Minute aus dem Mobilfunk) sowie im Reisebüro.

Tipp von Reisebüros: Unsere Hotelbuchungsapp durchsucht die Verfügbarkeit und Preise von allen Top-Reise-Webseiten auf der ganzen Welt, einschließlich Booking.com, Expedia, Hotels.com, Agoda, Venere, LateRooms und viele mehr . In einer schnellen und einfachen Suche zeigen wir Ihnen nur die Informationen, die Sie wissen wollen und müssen. Sie finden genau das, wonach Sie suchen und können sicher sein, das Beste aus Ihrer Buchung herauszuholen. Probieren Sie es aus!

weitere Meldungen