Schnell hinunter oder hoch hinauf: Egal für welche Richtung sich Skifahrer, Snowboarder, Freerider und Freestyler entscheiden, Action ist bei ihren sportlichen Aktivitäten auf jeden Fall geboten. An jedem Tag und zu jeder Uhrzeit. Denn in der Silvretta Montafon beginnt der Tag schon mit einem Geschwindigkeitsrausch – noch vor dem Frühstück. Man kann es aber auch langsamer angehen lassen, mit einer Einführung in die Welt von Kickern und Rails im neuen Nike Snowpark Montafon am Vormittag. Oder gleich hochalpin: Die Winterbesteigung der Zamangspitze wartet. Action wird aber auch während der gesamten Saison bei erstklassigen Events geboten. Denn bereits Anfang Dezember 2012 startet die Saison mit spektakulären FIS Snowboardcross Weltcup-Rennen.

Wer den Rausch der Geschwindigkeit liebt, ist in der Silvretta Montafon richtig. Dort startet der Tag sportlich und schnell, noch vor dem offiziellen Beginn des Liftbetriebs mit der Montafon Totale. Auf der anspruchsvollen Tour bis Schruns legen die Frühaufsteher im größten Skigebiet Vorarlbergs jeden Donnerstag mit einem Guide 36 Kilometer und 8.000 Höhenmeter zurück. Das Frühstück im Kapellrestaurant haben sich die Teilnehmer nach ihrer Expressrunde wahrlich verdient.

Alpiner Aufstieg mit herausragender Abfahrt

Bei einem weiteren sportlichen Angebot am Donnerstag geht es bergauf. Es wird alpin. Denn die Winterbesteigung der Zamangspitze mit einem ortskundigen Guide steht auf dem Programm, bei der Schwindelfreiheit, Trittsicherheit und sicheres Skifahren beziehungsweise Snowboarden im freien Gelände gefragt sind. Nach der Fahrt mit der Hochalpila Bahn ist beim folgenden Aufstieg Kondition gefragt. Die Anstrengung wird mit einer herausragenden Variantenabfahrt nach St. Gallenkirch belohnt.

Kein Spaß ohne Sicherheit

Spaß im Gelände setzt eine gute Vorbereitung voraus, besonders, was das Thema Sicherheit betrifft. Denn wer off-piste unterwegs ist, muss sich mit Lawinenkunde auseinandersetzen, um mögliche Gefahren im Gelände einschätzen und im Notfall richtig reagieren zu können. Grundlagen zum Thema Risikomanagement vermitteln Guides der Skischulen jeden Dienstag beim Freeride Safety Check. Dabei erleben die Teilnehmer auch eine kontrollierte Lawinensprengung.

Eine ideale Ergänzung zum Freeride Safety Check ist das Pieps-Übungsfeld neben der Grasjochhütte. Dort kann jeder den Umgang mit einem LVS-Gerät trainieren. Kostenlos getestet wird die Sicherheitsausrüstung an den Pieps Check Points. Diese finden Freerider unter anderem an der Valisera Bahn, der Versettla Bahn, der Grasjoch Bahn und bei der Panoramatafel am Kapell.

Im Freeridecamp lernen Jugendliche von Profis

Ein besonderes Angebot in puncto Sicherheit hält die Silvretta Montafon für Jugendliche bereit: Am 16. und 17. Februar 2013 macht die freeridecamps.at-Tour Halt im Skigebiet. Profis zeigen dem Nachwuchs zwischen 14 und 18 Jahren mögliche Gefahren abseits gesicherter Pisten und schulen sie kostenlos im richtigen Verhalten am Berg. Wer einen der 16 Camp-Plätze ergattern möchte, sollte sich schnell anmelden unter www.freeridecamps.at.

NEU: Nike Snowpark Montafon

Nicht alle Action-Fans suchen die Herausforderungen abseits der Pisten – viele suchen sie in der Luft des neuen Nike Snowparks Montafon, der erstmals im April 2012 zusammen mit Nike für die Nike Chosen Sessions gebaut wurde. Eine Woche lang zeigten sowohl Profis als auch die besten zwölf Amateure der Welt ihre spektakulärsten Tricks. In diesem Winter wird die gelungene Kooperation mit Nike und Shapern von Schneestern fortgesetzt. Ganz nach dem Motto: „Die Chosen Sessions für jedermann“ bietet die diesjährige Variante des Nike Snowparks Montafon ein breites Angebot für Pros und Einsteiger. Dafür zieht der Park im größten Skigebiet Vorarlbergs kurzer Hand um und befindet sich nun direkt am Fredakopf Lift. Bequemerweise kann der dortige Zweier-Sessellift als eigener Parklift und Zugang zu unverspurtem Backcountry verwendet werden. Außerdem werden die Shaper den Park auch während des Winters regelmäßig umbauen. Für den Nachwuchs bieten die Profis jeden Montag eine Park Tour an. Auch dort spielt das Thema Sicherheit eine zentrale Rolle. Denn die Freestyler führen die Neulinge in die Spielregeln ein, die einen sicheren Ablauf und einen respektvollen Umgang miteinander garantieren. Zudem erklären die Profis die vielen Hindernisse und verraten wertvolle Tipps und Tricks. Diese kann der ein oder andere auch bei dem Nike Snowboard Team mit Fahrern wie Halldor Helgason, Jamie Nicholls oder Ethan Morgan beobachten, wenn sie den Park zum Training nutzen.

Spektakuläre Abfahrten beim Freeride Festival

Die Elite der Freeride-Szene kann von 01. bis 03. März 2013 in der Silvretta Montafon bewundert werden. Beim dritten Freeride Festival zeigen ca. 50 Skifahrer und Snowboarder auf der Abfahrt vom Hochjoch spektakuläre Lines und Sprünge. Die Profis der Szene, die der langjährige Montafoner Snowboard-Profi Eric Themel in sein Heimattal holt, sind beim Contest gesetzt. Gäste kommen auch auf ihre Kosten – nicht nur beim Zuschauen. Denn sie können Material testen und beim Contest-Finale am 03. März ordentlich feiern.

Die Saison beginnt mit Snowboard-Action

Die Gäste müssen für Top-Events nicht so lange warten. Denn der Winter startet schon mit viel Action: Vom 06. bis zum 08. Dezember 2012 gastiert erstmals der FIS Snowboardcross Weltcup im Montafon. Rasante Rennen sind garantiert, die weltbesten Fahrer kämpfen um jeden Meter in einem anspruchsvollen Kurs. Dazu bieten die Tage ein hochklassiges Rahmenprogramm. Eine perfekte Einstimmung auf eine gelungene Wintersaison.

INFOBOX: SILVRETTA MONTAFON

Skigebiet                                                                           Silvretta Montafon 700 – 2.430 m

Skigebietsfakten                                                            155 Pistenkilometer, 37 Bahnen und 14 Skischullifte

NEU seit Winter 2011/12: Grasjoch Bahn und Hochalpila Bahn

FIS Snowboardcross

Weltcup Montafon                                                       06. – 08.12.2012

Bergerlebnisse Sport & Action

Montafon Totale – Geschwindigkeitsrausch     07.02. – 21.03.2013

Treffpunkt jeden Donnerstag um 7.00 Uhr, Versettla Bahn Talstation
Exklusive Bergfahrt von Gaschurn bis Versettla Bergstation Preis: 40 Euro pro Person inklusive Bergfrühstück

Park Tour – Einführung ins Freestyle-Abenteuer

Treffpunkt jeden Montag um 10.00 Uhr, Grasjoch Bahn Bergstation
Parkbesichtigung mit Vorstellung und Befahrung der individuellen Obstacles Preis: 5 Euro pro Person

Freeride Safety Check – Praxisnahes Sicherheitstraining

Treffpunkt jeden Dienstag um 07.30 Uhr, Grasjoch Bahn Talstation in St. Gallenkirch

Treffen mit den Lawinensprengexperten und anschließender Sprengung, LVS-Trainingssuchfeld mit Nachstellung eines Lawinenszenarios, Auslösung eines ABS-Lawinenairbags, Schneeprofilerläuterung, Vorstellung von diversen Freeride Routen, etc.  Preis: 30 Euro pro Person

Pieps Check Points
Bergstationen der Valisera Bahn und Versettla Bahn
Panoramatafel am Kapell
Rinderhütte Bahn Bergstation

Gipfelsturm Zamangspitze – Freeride-Vergnügen vom Feinsten

Treffpunkt jeden Donnerstag um 08.15 Uhr, Intersport Valisera Bahn Talstation Preis: 40 Euro pro Person

Alle Preise nur in Kombination mit einer gültigen Tages-, Mehrtages- oder Saisonkarte gültig Anmeldung für alle Angebote am Vortag bis 16.30 Uhr über www.silvretta-montafon.at und an allen Kassen

Anreise

mit dem Auto von München ca. 2,5 Stunden 260 km
von Stuttgart ca. 3 Stunden 293 km
von Frankfurt ca. 4,5 Stunden 490 km
von Innsbruck ca. 2 Stunden 150 km
von St. Gallen ca. 1 Stunden 92 km

Mit der Bahn aus Deutschland, Österreich und der Schweiz existieren gute ICE- und EC-Verbindungen. Diese führen über München, Innsbruck oder St. Gallen bis nach Bludenz. Von Bludenz mit der Montafonerbahn Bludenz-Schruns in ca. 20 Minuten.

Informationen zu den Fahrzeiten und Fahrplan, Verbindungen und Dienstleistungen unter www.montafonerbahn.at.

Mit dem Flugzeug Nahe gelegene Flughäfen befinden sich in München (287 km), Memmingen (145 km), Innsbruck (150 km), Friedrichshafen (105 km), Zürich (170 km), Altenrhein (76 km).

www.silvretta-montafon.at

Tipp von Reisebüros: Unsere Hotelbuchungsapp durchsucht die Verfügbarkeit und Preise von allen Top-Reise-Webseiten auf der ganzen Welt, einschließlich Booking.com, Expedia, Hotels.com, Agoda, Venere, LateRooms und viele mehr . In einer schnellen und einfachen Suche zeigen wir Ihnen nur die Informationen, die Sie wissen wollen und müssen. Sie finden genau das, wonach Sie suchen und können sicher sein, das Beste aus Ihrer Buchung herauszuholen. Probieren Sie es aus!

weitere Meldungen