Wie schnell doch 20 Jahre vergehen! Denken wir einmal zurück an 1992. Bill Clinton wird Präsident der USA, „Schtonk“ von Helmut Dietl ist der erfolgreichste deutsche Film, Michael Jackson landet mit „Black & White“ einen seiner größten Hits, die deutsche Filmlegende Marlene Dietrich stirbt 91-jährig, Boris Becker & Michael Stich werden im Doppel Tennis-Olympiasieger in Barcelona. Und… es entsteht eine neue deutsche Hotelgesellschaft: Seetel. Denn in diesem Jahr lernt die Familie Seelige-Steinhoff die Insel Usedom kennen und lieben. Die erfolgreichen Unternehmer eröffnen mit dem „Ostseehotel“ an der Ahlbecker Strandpromenade und dem „Pommerschen Hof“ in Heringsdorf die ersten beiden Häuser der heutigen Seetel-Gruppe. „Es war Liebe auf den ersten Blick“, erinnert sich Geschäftsführer Rolf Seelige-Steinhoff und schwärmt von der Sonneninsel wie von einer schönen Frau: „Mit ihrer stillen Schönheit, ihren reizvollen langen Stränden, ihrer unberührten Natur und ihrer herrlichen Kaiserbäder-Architektur fasziniert uns die Insel bis heute.“ Jetzt wird Seetel 20 und betreibt inzwischen 16 Hotels, Villen und Residenzen auf Usedom. Wenn in diesem Jahr Geburtstag gefeiert wird, bietet sich den Gästen eine schöne Gelegenheit, die Individualität der Insel neu oder einfach nur wieder zu entdecken.

Usedom gilt bis heute als Geheim-Tipp für Urlauber, die das Besondere lieben und die Vorzüge der eigenen Heimat genießen wollen. Die Seetel-Hotels auf der Sonneninsel sind auch nach 20 Jahren mehr denn je ein ideales Zuhause auf Zeit. Und noch eins: Das Kleinod an der Ostsee ist zu jeder Jahreszeit eine Reise wert. Es gibt daher mindestens 20 gute Gründe für einen Urlaub auf Usedom.

Klima und Natur

„Grüne Insel am Meer“ – so wird Usedom gern genannt. Lange Sandstrände, mächtige Steilufer und ausgedehnte Dünenlandschaften gehören zu ihren Markenzeichen, ein erfrischendes Bad in der Ostsee zu den schönsten Vergnügungen. Für weitläufige Spaziergänge oder Nordic-Walking-Touren ist der 40 Kilometer lange Strand bestens geeignet. Mit 1917 Sonnenstunden darf sich Usedom als sonnenscheinreichste Gegend Deutschlands rühmen. In den 14 Naturschutzgebieten kommen Naturfreunde und Vogelkundler auf ihre Kosten. Überall kann man einheimische oder ganz seltene Vogel- und Pflanzenarten aufspüren oder einfach nur die himmlische Ruhe genießen.

Gleich hinter den eleganten Kaiserbädern beginnen ausgedehnte Wälder, Seen und Felder. Besonders attraktiv ist der Lieper Winkel, eine Halbinsel zwischen Achterwasser und Peenestrom. Hier entdeckt man noch verträumtes Hinterland und die älteste Kirche Usedoms. Ein beliebtes Ausflugsziel ist auch der Aussichtsturm in Bansin. Aus luftiger Höhe fasziniert der einmalige „Sieben-Seen-Blick“ über die sieben Binnenseen der Insel. Lohnenswert ist auch ein Ausflug zum Wolgastsee – einem dieser kleinen Paradiese zwischen Ostsee und Achterwasser. Die Lage auf der reizvollen Halbinsel Löddiner Höft, ist ideal für viele Sport- und Freizeitaktivitäten.

Sport und Spaß

Fast schon Pflicht auf Usedom: eine ausgiebige Fahrradtour über die unzähligen Radwege durch die Wälder oder entlang der Promenade parallel zur Küste. Aktive Urlauber können in allen Seetel-Häusern Fahrräder mieten. Bei so vielen spannenden Ausflugszielen für Groß und Klein kommt keine Langeweile auf. Wie wäre es mit einer Inselrundfahrt im legendären Seetel-Oldtimer des Romantik Seehotels Ahlbecker Hof? Oder mit einem Segeltörn auf dem Top-Segelschoner „Weiße Düne“? Lebendige Vergangenheit auf dem Achterwasser von Usedom. Mehr und mehr nimmt bei den Urlaubsaktivitäten der Golfsport an Bedeutung zu.

Die beiden idyllisch gelegenen Golfanlagen Baltic Hills (18-Loch Championchip Golfcourse) und Balmer See (zwei 18-Loch Meisterschaftsplätze plus Neun-Loch-Übungsplatz) warten darauf, entdeckt zu werden. In dieser erholsamen Umgebung ist Golfen wirklich ein Hochgenuss. Die Seetel-Gäste erhalten bei beiden Golfclubs Greenfee-Ermäßigungen.

Regeneration für Körper, Geist und Seele bietet ein Wellness-Tag in einer der beiden Inselthermen (u.a. die Ostseetherme in Heringsdorf) oder in einer der großzügigen Seetel-Wellness-Oasen. Hier lässt man den Alltag schnell hinter sich, wird rundum mit angenehmen Treatments verwöhnt und kann herrlich entspannen.

Kunst, Kultur, und Kulinarisches

Legendär ist die traumhafte Bäderarchitektur der drei Kaiserbäder. Die inzwischen perfekt restaurierten historischen Gebäude und Villen sorgten für Usedoms Ruf als „Nizza des Nordens“. Die vier Seebrücken in Ahlbeck, Heringsdorf, Bansin und Zinnowitz sind begehrte Motive für Urlaubsfotos, wirken in der Realität allerdings noch viel beeindruckender. Mit über 500 Metern ist die Seebrücke in Heringsdorf die längste in Europa und wird bei den „Baltic Fashion Shows“ jedes Jahr zum Laufstegmarathon.

Ein beliebtes Ausflugsziel ist auch die Holländer Windmühle in Benz. Die über 150 Jahre alte, gut erhaltene Mühle ist eine kleine Berühmtheit. Der Maler Lionel Feininger hat sie portraitiert, heute hängt sie in New York und seine weiteren  malerischen Geschichten kann ein jeder auf der Insel selbst erkunden. Die Mühle wird immer wieder für attraktive Kunstausstellungen genutzt. Das Kultur-Highlight schlechthin – weit über die Region hinaus – ist jedes Jahr im Herbst das Usedomer Musikfestival. Mit seinen einzigartigen Konzerten und Lesungen verzaubert es jedes Mal mehr als 13.000 Besucher, darunter prominente Gäste wie Königin Silvia von Schweden oder Ex-Bundespräsident Horst Köhler.

Lohnenswert ist auch ein Ausflug aufs nahe Festland – in die Hanse- und Universitätsstadt Greifswald. In der Heimatstadt des Malers Caspar David Friedrich gibt es mit Dom, gotischem Rathaus, Marktplatz und norddeutschen Bürgerhäusern viel Sehenswertes zu entdecken.

Auch werden die Feriengäste auf der Insel wunderbar kulinarisch verwöhnt. Die Küchenchefs der Seetel-Häuser verwenden natürlich vorrangig frische regionale Produkte. Zu den Spitzenreitern gehört der Sanddorn, ein Vitaminspender und echter Genuss. Die Frucht des Nordens, die auf den Dünen wächst, kann als Saft, Sauce oder Marmelade probiert und mit vielen leckeren Rezeptideen mit nach Hause genommen werden. Usedom profitiert natürlich von der Vielfalt der Ostsee und ist vor allem für seinen Räucherfisch bekannt. Heilbutt, Lachs und Aal muss man fangfrisch geräuchert genießen, am besten gleich in den traditionellen Fischerhütten am Ende der Strandpromenade in Bansin.

Der Streifzug über die Insel beweist es: Usedom hat für alle erdenklichen Urlaubsträume das passende Angebot. Wer sich dort wirklich zu Hause fühlen möchte, ist bei Seetel richtig. Besonders jetzt, wo es die attraktiven Jubiläumsangebote gibt. Bis Ende 2012 heißt es mitfeiern und nach Herzenslust genießen. Zum Beispiel im allerersten Haus der Seetel Gruppe, dem „Ringhotel Ostseehotel“ – direkt an der Ahlbecker Seebrü>www.seetel.de

Informationen und Buchung

Seetel

Zentrale Reservierung

Telefon: 038 378 – 47 020

Email: reservierung@seetel.de

Tipp von Reisebüros: Unsere Hotelbuchungsapp durchsucht die Verfügbarkeit und Preise von allen Top-Reise-Webseiten auf der ganzen Welt, einschließlich Booking.com, Expedia, Hotels.com, Agoda, Venere, LateRooms und viele mehr . In einer schnellen und einfachen Suche zeigen wir Ihnen nur die Informationen, die Sie wissen wollen und müssen. Sie finden genau das, wonach Sie suchen und können sicher sein, das Beste aus Ihrer Buchung herauszuholen. Probieren Sie es aus!

weitere Meldungen